Berufsorientierung &
Berufsvorbereitung

Berufsorientierung

JUGENDBILDUNG HAMBURG unterstützt Dich bei der Planung
Deiner beruflichen Zukunft durch:

  • berufliche Orientierungshilfen und persönliche Begleitung
  • Ausbildungsbegleitung in Ausbildungsvorbereitungsklassen an beruflichen Schulen
  • eine konkrete, zielführende Kompetenz- und Interessenfeststellung bereits ab der 8. Schulklasse
  • ein spezielles Auszeitangebot für junge Geflüchtete

Berufsvorbereitung

Bereits vor Beginn einer Berufsausbildung bietet Dir JUGENDBILDUNG HAMBURG sechs- bis zwölfmonatige Kurse mit folgenden Zielen an:

  • Erprobung eigener Fähigkeiten und Neigungen
  • Optimierung dieser Fähigkeiten
  • Gewöhnung an spätere berufliche Anforderungen

Jugendliche ohne Ausbildungsplatz bzw. mit schlechtem oder ohne Schulabschluss finden so eine optimale Vorbereitung auf den Beruf – in vielen Hamburger Stadtteilen und zahlreichen Berufsfeldern. Außerdem besteht für Dich die Möglichkeit, Deinen Ersten Allgemeinbildenden Schulabschluss nachzuholen.

Förderzentren

Die Mitarbeit in den Förderzentren von JUGENDBILDUNG HAMBURG hat für Jugendliche unter 25 Jahren, die ALG II beziehen, aber auch für solche, die älter sind als 25, sehr viele praxisrelevante Vorteile.
Dazu gehören:

  • reale Erprobung einer Berufstätigkeit in sechs Berufsfeldern

(Metall, Holz, Pflege, Hotel/Gastro/Hauswirtschaft,Wirtschaft/Verwaltung, Lager/Handel/Logistik)

  • Erkennung und Förderung von Fähigkeiten und Vorlieben
  • Teilnahme an Qualifizierungen für die weitere Berufsperspektive
  • wichtige Kontakte zu Unternehmen
  • Gesundheitsorientierung

Die Mitarbeit erfolgt in unseren zahlreichen Werkstätten, Küchen, Übungslagern und Übungsbüros sowie in spannenden Realprojekten (Stadtteilprojekte in Barmbek, bezahlBar, Young Kitchen und viele mehr)